Neues

Montag, 15. Oktober 2018

Eine Trainererhaltsschulung mit viel Praxis und angewandter Theorie

Samstag, 6. Oktober 2018, Königs Wusterhausen. 20 Trainer aus Bayern, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Niedersachsen und Brandenburg stehen bereits in einer Halle, in der es nur so von Kindern und Jugendlichen wuselt. Frank Sandow erklärt die „Landkarte“ der Sporthalle:

Rechts ist die Insel für den turnerischen und athletischen Teil, also eine umgekippte Bank als Schwebebalken, 3 Kastenelemente und ein Ball für den Kasten-Bummerang-Lauf, ein Maßband für den Dreisprung. In der Mitte Weichbodenmatte mit Trampolin, mehrere Gymnastikmatten, und links die Musikanlage.

Kombiniert mit einer Landeskaderschulung Rock’n‘Roll Sachsen und Brandenburg, zu der auch Bundesjugendtrainer Andreas Dudos angereist war, hatten die Trainer „echtes Material“ für ihre Tätigkeit. Zuerst begann Frank jedoch an 6-7jährigen Kindern, die seit September tanzen, das Prinzip des koordinativ niedrigschwelligen Erarbeitens von Takt und Rhythmus sowie einer durchgängigen Hüpfbewegung, wie sie für den Rock’n’Roll Tanz notwendig ist. Die Stifte beherrschten bereits vier Grundfiguren, die sie dann auch noch auf kleinen Bildchen malen durften – wir waren positiv überrascht von den Ergebnissen. Mit diesen vier Kärtchen konnten die Kiddies jetzt jedoch schon eigene Choreografien durch das unterschiedliche aneinanderreihen bauen. Getanzt oder besser gehüpft wurde zuerst auf Zählen und dann erst auf Musik. Jeder durfte mal den Takt anzählen und alle mussten mitmachen.
Aufgewärmt wurde übrigens mit gemeinschaftlichen Seilspringen im Riegenwettbewerb zwischen Groß und Klein. Abgeschlossen wurde das Training mit „Jäger und Gendarmen“, was neben viel Spaß auch gleichzeitig die Kondition und Schnelligkeitskraft schult.

Der Nachmittag stand dann eher unter dem Aspekt, die anwesenden Kaderpaare mit zu betreuen und zur Seite zu stehen. Hier war interessant zu beobachten, wie intensiv der Austausch unter Trainern werden konnte, welche unterschiedlichen Herangehensweisen es gibt, die dennoch zu einem gleichen Ziel führen. Erfahrene Trainer und neue Trainer lernten dabei voneinander und für mich mit Boogie-Woogie Hintergrund in jedem Fall eine Erfahrung wert.

Das Ergebnis dieses vorgelebten Trainingsaufbaus öffnete einigen die Augen, wie bunt Trainings unter der Berücksichtigung unterschiedlicher Module gestaltet werden können. Anstelle die Kleinen direkt und nur ins Tanzen zu schicken, gibt es genügend spielerische und sportliche Übungen, die einen Unterbau liefern, der sich später positiv aufs Tanzen auswirkt. Fähigkeiten, wie Gleichgewichtsgefühl, Balance, Körperbinnenspannung, Körpergefühl im Allgemeinen sind dabei nicht nur für den Rock’n’Roll wichtig sondern für jeden Tanz. Daraus könnte man für Boogie z.B. die Module Turnen, Athletik unverändert übernehmen, Trampolin kann, muss aber nicht.

Abschließend wurde dann sozusagen das Modul "Tanzen" aufgegriffen. Es ging darum, einen Figurenkatalog für die Abbildungen bestimmter Grundtechniken zu erarbeiten. Die ersten 5-6 Figuren waren dabei schnell gefunden (Platzwechsel, Schulterfasser/Promenade, etc.) dann wurde es etwas schwieriger. Das war die Aufgabe, die aus dieser Erhaltsschulung abgeleitet wurde – eine Konzeptgruppe zu bilden, die diesen Bereich weiter ausarbeitet. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die am Freitagabend geäußerte Skepsis verflogen. Die Trainerrunde hatte sich am Vorabend bereits theoretisch mit den an Entwicklungsphasen angepassten Übungen befasst und konnte nun den ganzen Samstag erleben, wie es in der Anwendung funktioniert.

Am Sonntag fand dann ein Präambelturnier in Anlehnung an den Parcours statt, der sehr viel Spaß und Spannung und auch viele Überraschungen barg. Die Kinder und Jugendlichen gaben auf den Stationen ihr Bestes und konnten Einzelgewinne für ihren Erfolg einfahren. Gleichzeitig führte die Gesamtwertung zu einem Sieger, der natürlich auch eine Urkunde bekam. Mich erinnerte das sehr stark an die Jugendwettbewerbe in der Schule, bei denen wir immer sehr viel Spaß hatten. Ich habe es als sehr angenehme Turnierform für Einstiegsklassen empfunden und hoffe, dass wir mit der Idee ganz Deutschland gewinnen können. Für unsere Zukunft!

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

 RSS

Splink