blog1

Mittwoch, 19. Januar 2022

Präsidiumsecke - Q1

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Hallo liebe DRBV Community,

am 16. Januar 2022 traf sich das Präsidium online zu seiner Jahresauftakt-Präsidiumsklausur und wir möchten euch einen kurzen Einblick in unsere besprochenen Themen geben.

Im ersten Sitzungsblock haben wir über “Organisatorisches” im DRBV gesprochen. Wir haben weitere Details zur bevorstehenden Hauptausschusssitzung im Februar festgelegt, u.a. dass sie aufgrund des Feedbacks des HAS und der Coronasituation Online durchgeführt wird. Im Rahmen dieses Wochenendes sollen auch ein offener und ein geschlossener HAS-Workshop stattfinden. Der offene Workshop soll über die Aktualisierungen in unserer Lehre informieren, aber auch einen Austausch initiieren. Den Zugang erhält man unter Angabe der Vereinszugehörigkeit über die Geschäftsstelle.

Ein weiteres Thema war unsere Organisation insgesamt. Auf der letzten Mitgliederversammlung haben wir den Antrag gestellt, zwei Sportwarte im Präsidium zu benennen, der abgelehnt wurde. Jedoch sind wir mit der Situation konfrontiert, dass derzeit z.B. nur drei Ämter im Sportausschuss besetzt sind. Wir haben uns im Anschluß an unseren Austausch im letzten August sowie der Sportausschusssitzung im Januar die Zeit genommen weiter zu brainstormen und werden den Austausch auf den Sportausschuss und den Hauptausschuss erweitern. Wir alle sind der Verband und wir sehen in der Einbindung Vieler, viele Möglichkeiten einer Umgestaltung bzw. Anpassung an die aktuellen Gegebenheiten, natürlich auch mit Zukunftsperspektive.

Das bevorstehende General Meeting der WRRC hat einen großen Zeitblock in Anspruch genommen, da unser Bundestrainerteam Rock’n’Roll vier Anträge vorbereitet hat, die wesentlich zu einer Veränderung des internationalen Rock’n’Roll Turniersports beitragen können. Das Präsidium selbst hat auch einen Antrag. Wir werden in diesem Jahr mit vier Personen in Helsinki vertreten sein. Lukas Brauer, Matthias Baumann und Johannes Hien werden unsere Sportarten vertreten und Katrin nimmt selbstverständlich eine der Delegiertenrollen wahr. Da Katrin auch Teil des Wahlkommittees der WRRC ist, hilft die Verstärkung in jedem Fall.

Peter hat den Jahresabschluss 2021 vorgestellt und den Haushaltsplan 2022 erarbeitet, der durch den Hauptausschuss beschlossen werden muss. Finanziell steht der Verband mangels Ausgaben durch Corona, wenngleich auch Einnahmen aus diesem Grund fehlen, sehr gut dar. Der Haushaltsplan sieht natürlich eine Sonderausgabe für unsere Teilnahme bei den World Games vor, wofür wir auch auf Unterstützung seitens des DTV hoffen. Ein entsprechender Antrag ist gestellt.

Im Bereich Sport fiel wie immer ein besonderes Licht auf die Kaderplanungen. Die Teams Rock’n’Roll Jugend und Main sind insbesondere im letzten Jahr enger zusammengewachsen, wodurch einerseits die Betreuung unserer Main Class aber insbesondere auch die Einführung und Sichtung des Nachwuchs eine neue Struktur finden konnte. Andreas Dudos arbeitet eng mit Andreas Wolf an Konzepten und plant in jedem Fall das “Schubladenkonzept von 2020” für einen Sichtungsworkshop im Jugendbereich in 2022 endlich durchführen zu können. Im Boogie-Woogie Bereich ist die Situation etwas schwieriger, da es keinen Bundestrainer für keine Klasse gibt und auch ein wenig unklar ist, welche Paare überhaupt in welchen Klassen an den Start gehen. Für unsere drei international erfolgreichen Paare ist in jedem Fall ein Budget eingestellt und wir hoffen nach wie vor auf Bewerbungen. Schwierig ist hier insbesondere die Betrachtung, dass “gefühlt” alle aktiven Paare auch im Kader sind und gleich auf dem höchsten Niveau tanzen müssen. Einige Vereine haben sich hierzu getroffen, und es gibt die Hoffnung auf nationale Plattformen, die auch einen Wiedereinstieg und Neuanfang ermöglichen.

Im Bereich Marketing gab es leider nicht viel zu berichten, da das von Sabrina Umberath geschaffene Team in der Form nicht mehr gibt. Die aktuelle Konstellation sieht wie folgt aus:

  • DRBV Landing Page (um externe Interessenten mithilfe von Fotos und aktuellen Berichten zu “fangen”) - Nick Wriedt und Nicolai Schneikert
  • DRBV Homepage “mydrbv.de” - Thomas Oberle und Rüdiger Menken.
  • Newsletter - Katrin Kerber
  • DRBV Facebook - Rüdiger Menken
  • Acrobatic Rock’n’Boogie auf Insta - unbetreut
  • Google-Ads - Nick Wriedt
  • DRBV Podcast - in Gestaltung durch Christian Langer und Elian Preuhs

Melanie plant am nächsten Jugendausschuss und die nächsten Schritte in Richtung Stufenplan für Prävention sexualisierter Gewalt (PsG). Darüber hinaus hat sie das Projekt der DTV Kampagne “Tanz dich Frei” als Ansprechpartnerin des DRBV gegenüber des DTV übernommen.

 

Gelesen 244 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 19. Januar 2022

 

Arenz Textilhandel
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

Instagram

 RSS

Splink